Cooperativa Neue Musik e.V.

Die Cooperativa Neue Musik

1989 haben sich Menschen, denen im Bielefelder Musikleben etwas fehlte, zu einem Verein zusammengeschlossen, der COOPERATIVA NEUE MUSIK. Ihm gehören inzwischen ca. 90 Mitglieder an. Mit Hilfe verschiedenster Institutionen wie dem Kulturamt der Stadt Bielefeld, dem Regierungspräsidium Detmold, dem Kultursekretariat NRW, dem Deutschen Musikrat, der Bisegger-Stiftung, aber auch privater Spender konnte er bereits über 100 Konzerte zeitgenössischer Musik organisieren.

In ihren Konzertprogrammen widmet sich die CNM der Musik des 20. Jahrhunderts, angefangen bei den Werken der Väter der modernen Musik, Arnold Schönberg und Charles Ives, über die der mittleren Generation wie John Cage, Olivier Messiaen und Giacinto Scelsi bis zu den in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hervorgetretenen Pierre Boulez, Karl-Heinz Stockhausen, Luigi Nono, Morton Feldman etc. und natürlich – soweit wie möglich – auch den Arbeiten jüngerer KomponistInnen, die mit neuen Ansätzen ins 21. Jahrhundert vorstoßen. Für die Konzerte werden entsprechend den finanziellen Möglichkeiten regionale, überregionale und internationale Interpreten und Ensembles eingeladen sowie neuartige Konzertformen erprobt, wie Gesprächskonzerte, Musiknächte, Simultan- und Wandelkonzerte. Mit der als Biennale 2004 gegründeten DIAGONALE fand eine wesentliche Erweiterung des Neue-Musik-Begriffes und damit des Aufgabenbereiches statt: ein Podium für Austausch, Vernetzung und Präsentation innovativer Musik aller Genres. Dazu gehört auch der Wunsch, Kinder und Jugendliche stärker zu fördern, eigene Musik zu entwickeln.
Eine weitere Einrichtung der CNM ist der jour fixe neue musik, der an jedem 1. Montag im Monat (nicht während der Ferien) um 20 Uhr in der Capella hospitalis, Teutoburger Str. 50 stattfindet. Zu jedem Termin werden ausgewählte KomponistInnen, Stücke oder Aufführungsformen von jeweils kompetenten Mitgliedern oder Gästen vorgestellt und Gedanken und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Hierzu möchte die CNM jeden Interessierten zum Zuhören oder auch zum Vortragen eigener interessanter Beiträge herzlich einladen!

Sie können auch gerne Mitglied werden und damit die Arbeit des Vereins unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 40€ (20 € erm.) jährlich. Mitglieder haben ermäßigten Eintritt zu den Konzerten.

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die Förderung neuer Musik in der Region!

Der Verein ist gemeinnützig und freut sich über Ihre Spende.
Spenden an die Cooperativa Neue Musik e.V. können steuerlich abgesetzt werden. Sie erhalten von uns eine Spendenbescheinigung.
IBAN DE40480501610010335206
Bic SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld

Aktuelle Termine

Hörabend | Lieblingsstück

Jour fixe April 24 – „Verharren und Aufbruch“ für vier Streicher und Sprechstimme von Sebastian Gürtler

Verharren und Aufbruch von Sebastian Gürtler – Einladung zur Uraufführung im Rahmen des Jour fixes der Cooperativa Neue Musik
Datum: Montag, 8. April 2024, 20:00 Uhr
Ort: Capella hospitalis, Teutoburger Straße 50, 33604 Bielefeld

Hörabend | Lieblingsstück

Jour fixe März 24 – Wolfgang Rihm – Referentin Edith Murasov

„In der Musik muss der Komponist im hohen Maße intellektuell und emotional sein.“
Diesem Leitsatz ist Wolfgang Rihm, geboren 1952, sein Leben lang treu geblieben. Subjektiv, unangepasst und hoch expressiv in der musikalischen Geste, lässt sich seine Musik keiner Schule zuordnen.
Montag, 4.03.2024 um 20 Uhr
Capella hospitalis, Bielefeld, Teutoburgerstraße 50

Einführung in Oper

Jour fixe Februar 24 – Einführung zur Oper Káťa Kabanová von Leoš Janáček mit Jörn Buldmann

Jörn Buldmann gibt eine Einführung zu Káťa Kabanová, Oper von Leoš Janáček. Die Produktion im Stadttheater Bielefeld hat am 10.2.2024 Premiere.
Am Montag, dem 5.2.2024 um 20.00 stellt Jörn Buldmann im Rahmen des monatlichen Jour fixe der Cooperativa Neue Musik in der (Capella hospitalis, Bielefeld, Teutoburgerstraße 50) das Werk ausführlich vor.